Empowerment

Haben Ihre Mitarbeiter "Beinfreiheit"?

Jeder Mitarbeiter einer Organisation hat gewisse Vorgaben, die er durch seine Arbeit erreichen soll und die sein Vorgesetzter mit ihm vereinbart hat. Idealerweise bestehen die Vorgaben für den Mitarbeiter aus den Zielen und den Ergebnissen, die zu erreichen sind, und die Verantwortlichkeit, die dem Mitarbeiter übertragen wird (Accountability). Das ist die eine Seite der Medaille, die andere Seite ist der Freiraum, den der Mitarbeiter bekommt und innerhalb dessen er sich bewegen darf. Neudeutsch nennen wir es Empowerment.

Um Missverständnissen vorzubeugen, lassen Sie es uns definieren: Empowerment bedeutet die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen, die das Ergebnis der eigenen Arbeit beeinflussen. 

Ein “empowered” Mitarbeiter ist daher in der Lage, wesentliche Entscheidungen zu fällen, die direkt oder indirekt einen Einfluss auf die Produkte und Services sowie auf die Geschäftsbeziehungen des Unternehmens haben. Es geht hier also nicht darum, über Pausen oder die Arbeitszeit zu entscheiden, sondern vielmehr darum, welche Kapazitätszusagen ein Mitarbeiter dem Kunden in Aussicht stellen kann oder ob er eine dringende Reparatur einer Maschine eigenmächtig in Auftrag geben darf.

Empowerment können Sie sich wie ein Spielfeld mit Grenzlinien vorstellen. Die eine Grenzlinie ist finanziell (keine Entscheidungen über €5.000 treffen), die andere rechtlich (keine Verträge mit Dienstleistern abschliessen), eine weitere ethisch (keine Kundenversprechen geben, die nicht zu 100% eingehalten werden können), und eine vierte Reputation (nichts unternehmen, das unseren Ruf schädigen könnte). Wenn der Mitarbeiter einer der Grenzen erreicht, involviert er seinen Vorgesetzten bevor die Grenze überschritten wird. Solange der Mitarbeiter sich jedoch im Spielfeld befindet, hat er die Zügel selbst in der Hand. 
 
Die Vorteile: 

  • Hohe Motivation -  Mitarbeiter, die Erfüllung in ihrer Arbeit finden, sind am stärksten motiviert. Wenn Mitarbeiter empowered sind, haben sie ein höheres Interesse am Job. 
  • Schnelle Lösung -  Der günstigste und schnellste Weg Probleme zu beseitigen oder Lösungen zu schaffen ist am Ort des Geschehens selbst, und nicht durch verschiedene Genehmigungsinstanzen. 
  • Innovationen - Letztendlich kommen die besten Ideen von Mitarbeitern, die direkt am Ball sind. Wenn Sie Ihren Betrieb verbessern wollen, dann werden die Innovationen von motivierten, “empowered” Mitarbeitern kommen.

 

Zurück